Bahnwandern: »Tut gut«-Wanderwege

»Tut gut«-Wanderwege Gmünd

Bahnwandern »tut gut«: Kombinieren Sie das Erlebnis Bahnfahrt mit herrlichen Freizeitaktivitäten in der Natur. Reisen Sie mit unserer Waldviertelbahn ganz entspannt zu den schönsten familienfreundlichen Ausflugszielen in der Region und genießen Sie wunderbare »tut gut«-Touren mit ihren Lieben. Die »tut gut«-Wanderwege sind besonders abwechslungsreich und überzeugen durch unterschiedliche Schwierigkeitsstufen – von gemütlichen kinderwagentauglichen Spaziergängen, über anspruchsvollere Wanderungen mit der ganzen Familie bis hin zu sportlich-ambitionierten Routen. Hier ist für alle kleinen und großen Wanderfreund*innen das passende Angebot dabei.

Charakteristik: Gmünd, die nordwestlichste Bezirksstadt Österreichs, liegt am 15. Meridian östlich von Greenwich und hat ihren ganz besonderen Reiz. Die hochwertige Natur als »außergewöhnliche Stadtumrahmung« von Gmünd
bietet atemberaubende Schönheit und natürliche Vielfalt. Gmünd verbindet die Vorzüge eines Urlaubsortes mit dem Angebot einer Stadt und ist Ausgangspunkt für Ausflüge in die nähere und weitere Umgebung.

Route 1 Blockheideweg:

Stadtplatz – Gasthaus Traxler (Schüsselwirt) in Grillenstein – von hier in Richtung Fuchsstein – Blockheideteich – Aussichtsturm – Hubertuskapelle – Schullerstein in Richtung Steinmetzhütte – an den Mondteichen vorbei zum Wackelstein II – nach rechts abzweigen beim Christophorusstein – dem Weg folgen und nach links in Richtung Schwedenkreuz – Teufelsbrotlaib – Teufelsbett – in Richtung Grillenstein – wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Eckdaten
5,0km/7.100 Schritte 80 Höhenmeter
ca. 1 1/4 Stunden leicht
Familienweg: Einfache, kinderwagentaugliche Route, ein Kinderspielplatz
und Wanderwirt befinden sich entlang der Route.

Infrastrutkur & Besonderheiten:

  • Wanderwirt
  • Aussichtswarte
  • Teich
  • Spielplatz
  • Museum
  • Kinderwagentauglich
  • Kirche/Kapelle
  • Kreuz

Route 2 Teichkettenweg:

Stadtplatz – Bahnhofstraße – Walterstraße – Schulgasse in Richtung Fuchsteich – durch den Haidwald – am Pilzteich und Neuteich vorbei – nach rechts abzweigen bis zum Campingplatz – den Aßangteich entlang zur Eichenallee in Richtung ÖBB-Unterführung – Bahnhof – Kreisverkehr rechts abzweigen – um den Harabruckteich und über die Walterstraße, Schremser Straße und Sigismundgasse zurück zum Ausgangspunkt am Stadtplatz

Eckdaten  
6,9 km/9.900 Schritte 51 Höhenmeter
ca 1 3/4 Stunden leicht

Infrastrutkur & Besonderheiten:

  • Wanderwirt
  • Volleyballplatz
  • Spielplatz
  • Sole Felsen Welt
  • Kirche/Kapelle
  • Tennis

Route 3 NatURknallweg:

Dieser Wanderweg führt durch und rund um die Stadt Gmünd und verbindet in seiner außergewöhnlichen Stadtumrahmung die Themen NATUR und KOSMOLOGIE auf beeindruckende Weise. Vom Palmenhaus im Schlosspark in der Schlossparkgasse führt dieser einzigartige Rundweg durch die Neustadt, entlang von typisch waldviertlerischen Teichen durch den Malerwinkel, den
Naturpark Blockheide, über Großeibenstein, Kleineibenstein und Breitensee wieder zurück zum Ausgangspunkt Palmenhaus im Schlosspark.

Eckdaten
17,5 km/25.000 Schritte 151 Höhenmeter
ca 4 1/4 Stunden schwer

Infrastrutkur & Besonderheiten:

  • Wanderwirt
  • Aussichtswarte
  • Sole Felsen Welt
  • Spielplatz
  • Museum
  • Volleyballplatz
  • Kirche/Kapelle
  • Kreuz
  • Tennis

Route 4 Grenzüberschreitender »tut gut«-(Städte-)Wanderweg:

Parkplatz Bleyleben – von hier durchwandern Sie das grüne Band und überqueren den Grenzfluss Lainsitz in Richtung Tschechien – der Markierung folgend die Kastanienallee entlang der Revolucni in Richtung Bahnhof – U Stadionu – Sidliste na Sadeck – Kinderspielplatz – T. G. Masaryka – Kirche zur Hl. Agnes – Komenského – nach rechts abbiegen und der Trida Csl. legii folgen – Vitorazská – zurück in Österreich der Markierung folgen – über das »Haus der Gmündner Zeitgeschichte « die Gmünder Neustadt in Erinnerung an das ehemalige Flüchtlingslager durchwandern.

Eckdaten
7,9 km/11.300 Schritte 44 Höhenmeter
ca. 2 Stunden leicht
Familienweg: Einfache, kinderwagentaugliche Route, ein Kinderspielplatz
und Wanderwirt befinden sich entlang der Route.

Infrastrutkur & Besonderheiten:

  • Wanderwirt
  • Spielplatz
  • Kirche/Kapelle
  • Marterl
  • Kinderwagentauglich
  • Museum
  • Friedhof

»Tut gut«-Wanderkarte Gmünd zum Downloaden